Wie können wir helfen?

Google Kalender verbinden

Die Gumb-Termine können auch in deinem privaten Google-Kalender eingebunden werden. Die Verbindung muss nur einmal gespeichert werden. Neu angelegte Termine aktualisieren sich dann automatisch und erscheinen im Kalender.


Wichtig: Es hängt vom Kalender selbst ab, wie oft die Termine von Gumb abgefragt werden. Es kann also einige Minuten dauern, bis neu angelegte Termine auch im Kalender auftauchen. Darauf hat Gumb aber keinen Einfluss.


Die Verbindung kann über alle Geräte – Web, iOS und Android – hergestellt werden. Besuche einfach deinen Nutzerprofilbereich, wähle den Reiter „Kalenderverbindung“ aus und befolge die angegebenen Schritte: 




1. Schritt: Verbinden und wichtig: Häkchen setzen!

Konto auswählen


Als Erstes verbindest du dich mit deinem Google-Konto. Dazu musst du das Feld „Sign in with Google“ klicken, das du im Abschnitt "Kalenderverbindung“ deines Kontos siehst.







Das Häkchen muss gesetzt sein!

Wichtig: Nachdem du dein Google-Konto ausgewählt hast, musst du das Häkchen setzen, damit Gumb verbunden wird.







2. Schritt: Gemeinschaft auswählen

Gemeinschaft aktivieren


Jetzt musst du nur noch die Gemeinschaft(en) auswählen, für welche Gumb die Synchronisierung der geplanten Termine vornehmen soll.


Nur bei ausgewählten Gemeinschaften, wo das Häkchen gesetzt ist, werden Termine synchronisiert. Du kannst die Auswahl jederzeit ändern. 







3. Schritt: Kurz warten und Seite neu laden

Erste Synchronisierung


Vermutlich hast du aktuell gleichzeitig Google Kalender und Gumb geöffnet, dann kannst du jetzt die Google Seite neu laden. Denn wenn du deinen Google-Kalender verbunden hast, und die Gemeinschaften aktiviert wurden, findet eine "erste Synchronisation" statt. Es kann also einige Minuten dauern, bis komplett alle Termine, z. B. einer ganzen bestehenden Termin-Serie, auch im Kalender auftauchen.




Pro Gemeinschaft 1 Kalender


Wichtig: Um die Termine deiner Gemeinschaften auch in deinem Kalender klar und übersichtlich voneinander trennen zu können, erstellt dir Gumb für jede Gemeinschaft automatisch einen eigenen, separaten Kalender. 







Terminsynchronisation erfolgt jetzt automatisch und ist einseitig

Die Terminsynchronisation zwischen Gumb und Google-Kalender ist nun vollautomatisch und erfolgt einseitig: Änderungen in Gumb werden innerhalb weniger Minuten im zugehörigen Google-Kalender sichtbar, aber Änderungen im Google-Kalender beeinflussen nicht die Gumb-Termine. Das bedeutet:

  • Automatisch synchronisiert: Erstellt oder ändert ein Admin/Gruppenleiter Termine in Gumb, aktualisiert sich dein Google-Kalender innerhalb von Minuten.
  • Google-Kalender bleibt unabhängig: Änderungen in deinem Google-Kalender berühren die Gumb-Termine nicht. Du kannst also Termine bearbeiten, farblich kennzeichnen oder entfernen, ohne dass dies Auswirkungen auf Gumb hat.



Direktlinks nutzen

In jedem Gumb-Termin in deinem Google-Kalender findest du jetzt einen Direktlink zur App. Ein Klick und du kannst schnell Termine bestätigen oder absagen.







Was du wissen musst

Vollständige Ereignissynchronisation


Sobald du deinen Kalender mit Gumb verbindest, werden alle Ereignisse ab letzter Woche – ohne zeitliche Begrenzung – synchronisiert. So hast du stets Zugriff auf alle zukünftigen Ereignisse in beiden Kalendern und verpasst kein wichtiges Detail mehr.




Aktualisierung bei Änderungen

  • Admin-Änderungen: Ändert ein Admin Termine in Gumb und du hast die Google Kalender-Seite offen, musst du die Seite neu laden, um die Änderungen zu sehen. Es kann ein paar Minuten dauern, bis Änderungen sichtbar werden. Dies liegt außerhalb von Gumb’s Kontrolle.
  • Mitglied wird entfernt: Löscht ein Admin ein Mitglied aus der Gumb-Gemeinschaft, endet die Synchronisation für diesen Nutzer automatisch. Alle Gumb-Termine werden aus dessen Google Kalender entfernt, inklusive der kompletten Gumb-Gemeinschaft.



Zukünftige Funktionen im Blick

Geplante Erweiterungen


Wir entwickeln ständig neue Funktionen, um deine Erfahrung mit unserer Software zu verbessern. Allerdings erfordert Softwareentwicklung viel Zeit und Sorgfalt. Hier ein Ausblick auf das, was kommt:


  • Gezielte Synchronisation von Antwortfeldern: Bald kannst du auswählen, welche Antworten auf Einladungen in deinem Google Kalender sichtbar sein sollen – zum Beispiel nur Termine, bei denen du mit "Ja, bin dabei!" geantwortet hast.
  • Anzeige deiner Reaktion im Google Kalender: Dein Status (z. B. "Ja, bin dabei") wird in Zukunft direkt in den Details des Google Kalender-Termins sichtbar sein, wenn du dich auf Gumb entsprechend entschieden hast.
  • Integration weiterer Kalender: Die Anbindung an Outlook und Apple Kalender ist ebenfalls geplant. Die Apple-Anbindung ist auf Q1/2024 geplant.



Bleib gespannt auf die Neuerungen, die wir für dich in Arbeit haben!


Zum → Softwareentwicklungsplan





Unser Support von Gumb steht dir immer zur Verfügung. Kontaktiere uns bitte über unser Kontaktformular oder sende uns ein E-Mail an: support@gumb.app